IMG_4799

(v.l.n.r.) Herr Rivoir, Lou,Henriette,Jessica,Nele,Lea,Justin,Sandrine,Cora

IMG_4803

Die Gewinner, Justin und Cora

IMG_4777

3/4 der Jury (v.l.n.r.) Erik,Nele,Lisa

Eldetalschule schickt zwei Schulsieger zum Regionalentscheid

Domsühl „Das Vorlesen wird leider häufig unterschätzt“, so Rivoir, Deutschlehrer an der Eldetalschule, der in diesem Jahr den Schulentscheid im Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe durchführt. Ein erst kürzlich in der SVZ erschienener Artikel führt aus, dass Schulleistungen von Kindern, denen in jungen Jahren regelmäßig vorgelesen wurde, deutlich besser sind. Rivoir schlägt in die gleiche Kerbe, „Lesen und Schreiben sind Basiskompetenzen und haben daher an unserer Schule einen elementaren Stellenwert.“ Die Schüler in Domsühl erfahren hier eine besondere Förderung. Jede Klasse hat, so wurde im Lehrerkollegium entschieden, ihre eigene kleine Klassenbibliothek, dort befindet sich neben den Lieblingsbüchern der Kinder auch deren aktuelle Lektüre. In der 5. Jahrgangsstufe wird das Konzept Lesen macht stark umgesetzt, es existiert eine Schul-Bibliothek, die den Schülern zugänglich ist, Lesezeiten, in denen die Kinder ihre eigenen Bücher lesen, haben ihren festen Platz, die 9. und 10. Klasse liest, im Rahmen des Zisch-Projekts, täglich Zeitung, Bücherkisten stehen parat und Rivoir liest, sofern es die Zeit zulässt, seinen Deutschklassen je zu Unterrichtsbeginn zehn Minuten aus altersgerechten Kinder- und Jugendbüchern vor. Das stellt jedoch nur einen Ausschnitt der Förderung dar. Aktuelle Höhepunkte bilden eine lange Lesenacht, die noch vor Weihnachten stattfindet sowie der Vorlesewettbewerb, der in zwei Kategorien die beiden Schulsieger kürte. Insgesamt neun Schülerinnen und Schüler haben es bis zum Schulentscheid geschafft. Diese Schüler stellten der Jury, bestehend aus Lehrern und einigen Schülern aus dem Abschlussjahrgang, je ein Buch vor und lasen im Anschluss drei Minuten daraus vor, weiterhin bekamen sie einen Fremdtext, aus dem sie weitere zwei Minuten lasen. „Die Lesequalität der Klassensieger ist sehr gut, das macht es mir nicht gerade leichter“, so Jury-Mitglied Nele aus Klasse 10. Wie knapp es im Finale zuging, belegen die erzielten Punkte, von 100 möglichen Punkten erzielte die Siegerin der 1. Kategorie 99 Punkte, die Plätze 2 und 3 liegen mit 97 und 96 nur knapp dahinter. Aus diesem Grund können alle Teilnehmer des Schulfinales stolz auf ihre tolle Leseleistung sein.

Cora Fischer und Justin Brune konnten sich je den Sieg sichern und dürfen nun beim Regionalentscheid antreten.

Die Eldetalschule wurde vom „Buchhaus Fette“ in Parchim unterstützt, das den beiden Gewinnern je einen Büchergutschein spendierte.

Dass die Dichte im Schulentscheid so hoch ist und der Jury einen schweren Job bescherte, bestätigt die Lehrer der Eldetalschule in ihrem Wirken und lässt sie diesen Weg weiter beschreiten.